Über uns

Das niedersächsische Orchester ensemble geräuschkulisse mit Sitz in Hannover zeichnet sich durch ungewöhnliche Spielorte, neuartige Programmzusammenstellungen und ein lebendiges kammermusikalisches Spiel aus. Ob durch transdiziplinär gestaltete Projekte, abwechslungsreiches Repertoire mit Werken von Komponistinnen, oder einfach durch die Liebe zum Detail bei der Konzertgestaltung und die hohe Qualität der musikalischen Darbietungen:  das ensemble geräuschkulisse konnte seit seiner Gründung auf dem SNNTG-Festival im Jahr 2017 bisher viele Hörer:innen begeistern. Die jungen Mitglieder des Orchesters spielen in verschiedenen professionellen Orchestern, oder befinden sich teilweise noch in der künstlerischen Ausbildung. Sie alle verbindet neben der Begeisterung für die klassischen Werke eine Affinität zur zeitgenössischen Musik, was schon durch Werkuraufführungen von Martin Messmer oder Alfred Koerppen zum Ausdruck kam. Das Orchester trat außerdem bereits mit renommierten Solist:innen wie der Konzertmeisterin der NDR Radiophilharmonie Friederike Starkloff auf.
Die Musiker:innen möchten weiter nach neuen Wegen suchen den Horizont der Musikwelt, aber auch den Musikhorizont ihrer Mitmenschen zu erweitern und zu bereichern: Nach Wegen, alten Klang neu, neuen Klang aus- und bestehenden Klang umzugestalten.
Die Projekte des ensemble geräuschkulisse wurden bereits gefördert von der Stiftung Niedersachsen, der NDR Musikförderung, Klosterkammer Niedersachsen und der Stadt Hannover UNESCO City of Music.

Tammo Krüger – musikalische Leitung – ist Deutschlandstipendiat und Mitbegründer von ensemble geräuschkulisse. Er konzertiert außerdem unter anderem mit dem Bachchor Hannover, dem Niedersächsischen Jugend-sinfonieorchester und dem Landesjugendchor Niedersachsen. In 2018 assistierte er Paul Weigold bei der Opernproduktion „Ariadne auf Naxos“ von Strauß und führte außerdem „Le Nozze di Figaro“ von Mozart auf. Bei dem Malaysian Philharmonic Orchestra und der Polnischen Nationalphilharmonie assistierte er Eiji Oue. Weitere wichtige Impulse nahm er auf von Semyon Bychkov, Boris Kusnezov, Peter Schreier und Christoph Eschenbach. Tammo Krüger studiert seit 2016 in der Dirigentenklasse von Eiji Oue in Hannover, nachdem er zuvor bei Jörg Straube ein privates Dirigierstudium absolvierte. Tammo studiert zusätzlich Human-medizin in Hannover.

Abonniere unseren Newsletter

Tragen dich ein, um die neuesten Nachrichten und Updates von unserem Orchester zu erhalten.

Bis bald! 😊